Über uns und unsere Trainingsinhalte

Der chinesische Begriff Wushu bedeutet übersetzt Kampfkunst. Chinesische Kampf- und Bewegungskunst hat viele Facetten; Kung Fu und Taiji, blitzschnelle artistische Kampfkunst, wie etwa die der buddhistischen Mönche des Shaolin- Klosters, oder etwa die ruhigen und harmonischen Bewegungen von Taiji- Praktizierenden im Park. Die Gegensätze sind tatsächlich nicht so groß, werden doch in jedem Fall Koordination, körperliche Leistung und Konzentration trainiert.

 

Taiji (TaiChi)

Ein wichtiges Segment des Trainings im Bereich der inneren Kampfkünste sind die internationalen Taiji- Formen, wie die bekannte Pekingform. Das Taiji- Training fördert neben der Koordinationsfähigkeit die Beweglichkeit und das Gleichgewicht. Die Aneinanderreihung von einzelnen Bewegungsbildern zu sogenannten Formen erfordert zudem ein hohes Maß an Konzentrationsfähigkeit. Der harmonische und sauber koordinierte Ablauf der Formen kann dabei zur „Mediation in Bewegung“ führen und der geistigen und körperlichen Entspannung dienen. Ein Eintauchen in die Welt des Taiji bedeutet einen Urlaub vom Stress des Alltags.

 

24er Pekingform
42er Wettkampfform
32er Schwertform


Xing Yi

5 Fäuste nach Sun Lu Tang


Qigong

Harmonie der 5 Elemente
8 Brokate ( BaDuanJin )
18 Bewegungen ( Shibashi )


Wushu

Im Bereich der äußeren Kampfkünste hat sich der Verein in jüngster Zeit auf das chinesische Schwertfechten des Tang Lang-Stils ("Gottesanbeterin-Stil") spezialisiert. Mit speziell ausgebildeten Schwert-Lehrern (WuDao Jian) bietet der Verein ein hochwertiges, in der Region einzigartiges Training dieser Disziplin aus dem Reich der Mitte an. Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Gewandtheit stehen dabei im Mittelpunkt. Kampf- und Selbstverteidigungsaspekte spielen eher eine kleinere Rolle.

 

Kurzformen und Kombinationen aus unterschiedlichen KungFu – Stilen


Chinesisches Schwertfechten (Tang Lang - Stil)
unterschiedliche Kurz- und Langformen als vollständiges Formenprogramm
Partnerübungen


abwechslungsreiches Fitnessprogramm

Herz / Kreislauftraining
funktionales Krafttraining
Stretching

 

Ein sportliches Ziel des Vereins ist es, die chinesischen Kampfkünste als Breitensport für jedermann zugänglich zu machen. Es ist Teil des Konzepts, ein sportliches Rundumpaket zu bieten. Wer sich beteiligt und die verschiedenen Übungsangebote des Vereins nutzt, pflegt gleichzeitig die sportlichen Grundfähigkeiten, tut etwas für die Entspannung und bildet sich in den chinesischen Kampfkünsten fort.

 

Wushu Trainer Unsere Wushu Trainer 1. Duan im chin. Schwertfechten

Impressionen vom Sommerfest auf Oberwerth

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Club für chines. Kampf- und Bewegungskunst e.V.